Herzlich Willkommen!

Ich freue mich, Ihnen einen Einblick über mein musikalisches Schaffen zu geben.

Viel Spaß beim Stöbern!

 

Ihre Rita Arkenau-Sanden



Unterricht-Pädagogik

 

Neben meiner Orchestertätigkeit und den solistischen Konzerten liegt mir das Unterrichten sehr am Herzen. Im Unterricht mit jungen SchülerInnen, StudentInnen und auch BerufsmusikerInnen erlaubt mir meine seit über 30 Jahren bestehende Unterrichtstätigkeit einen ganzheitlichen Blick für den Musiker.

 

Schwerpunkt dabei bildet die Methode nach meinem Lehrer Prof. Günther Beetz (Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim), dem ich stets für seine intensive und persönliche Arbeit mit mir in Studienzeiten zu großem Dank verpflichtet bin.

 

Referenz Prof. G. Beetz

 

mehr hier

Rezensionen:

 

Entschleunigende Momente

10.12.2016
Weserkurier

CD-Besprechung

klassik-heute.com

Guido Krawinkel [03.02.2016]

Künstlerische Qualität/Klangqualität/Gesamteindruck 9/9/9

 

Concerto

Musik des 18. Jahrhunderts von Telemann, Vivaldi, Albinoni, Molter, Platti und Cimarosa

 

Der Titel dieser CD – „Concerto“ – ist nicht besonders originell, es gibt CDs mit der Kombination Orgel und Trompete und barockem Repertoire wie Sand am Meer. Und dennoch, ein zweites Hinschauen und -hören lohnt sich in diesem Fall. Denn dann offenbaren sich die Qualitäten dieser CD, die der Altenberger Domorganist Rolf Müller und die Trompeterin Rita Arkenau-Sanden im Altenberger Dom eingespielt haben. Zum einen ist alles wirklich tadellos gespielt: Rita Arkenau-Sanden glänzt nicht nur im übertragenen Wortsinn mit einem strahlenden Ton, pariert virtuose Partien mit blendender Technik und erweist sich darüber hinaus als detailgetreue Gestalterin, die das barocke Repertoire nicht nur routiniert abspult, sondern im Hinblick auf Artikulation, Phrasierung und Intonation professionelle Maßarbeit vorlegt. Da kann man nur sagen: Top!  ....